Jung, mobil und engagiert – Jugend in Portugal

Sep 27, 2023 | Aktuelles, Info-Reisen

Einladung zur Informationsreise nach Nord-Portugal am 20. – 25. November 2023

Junge Portugiesinnen und Portugiesen sind wissbegierig, sie wollen akademische Berufe ergreifen und engagieren sich – und sie sind mobil, wie so viele andere junge Menschen in Europa. Das gilt sowohl für ihre Reisefreudigkeit innerhalb des Landes als auch international. Dabei setzt sich auch in Portugal ökologisches Denken immer mehr durch. Aber obwohl Portugal ein grandioses Reiseland ist, wissen viele Menschen in Deutschland viel zu wenig über das Leben der Jugend in Portugal. Grund genug, sich vor Ort mit Jugendlichen zu treffen, und dabei einen Blick auf das wunderschöne Land zu werfen.

Unser diesjähriges Informationsprogramm führt uns nach Porto und sein Umland im Nordwesten Portugals an der Mündung des Douro. Zusammen mit Vila Nova de Gaia am gegenüberliegenden Flussufer bildet die Stadt den Kern einer Metropolregion, in der 1,76 Millionen Menschen leben. Sie ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Nordportugals und nach Lissabon das zweitgrößte Ballungsgebiet des Landes. Das historische Zentrum von Porto gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Schon seit der Zeit der römischen Besatzung, entwickelte sich die Hafenstadt Porto im Zeitalter der europäischen Expansion zu einer der bedeutendsten europäischen Handelsmetropolen. Während sich diese Bedeutung mit dem Niedergang des portugiesischen Kolonialreichs verlor, bleibt Porto bis heute das wirtschaftliche und industrielle Zentrum Portugals. Kein Wunder also, dass es viele junge Portugiesinnen und Portugiesen hierher zieht, und dass sich entsprechende Bildungseinrichtungen und Jugendkulturen etabliert haben.

Porto
Foto: Ray Ann Miller auf unsplash

Für unseren Besuch organisiert unsere Partnerorganisation Gespräche mit Jugendorganisationen in Porto und in Vila Nova de Gaia, wir treffen Vertreter des Jugendamtes und besuchen das Institut für Sport und Jugend. Natürlich bleibt Zeit für Besuche beispielsweise im Szeneviertel Cedofeita, dem Maus Hábitos – einem Restaurant, Konzertsaal, Club und Kunstgalerie in einem, oder in der extravaganten Livraria Lello Buchhandlung aus dem Jahr 1869 mit ihren dunklen Vertäfelungen, Wendeltreppe und rotem Teppich.

Wir wollen bei der Porto Academic Federation erfahren, wie akademische Jugendförderung in Portugal funktioniert und im Gespräch mit dem Nationalverband der Jugendorganisationen über Engagement-Förderung sprechen.

Ein Tagesausflug in die Stadt Vila do Conde soll im Zeichen des Umweltschutzes stehen. Bei Gesprächen mit Jugendorganisationen erfahren wir mehr über das lokale Engagement zum Themenkomplex Nachhaltigkeit und Schutz des Meeres.

Mit im Programm ist auch ein Tag in Braga. Die Stadt ist bekannt für ihr religiöses Erbe und ihre religiösen Feste. Hier wollen wir in Gesprächen in einem Jugendzentrum erfahren, ob Religion auch für die Jugend noch ein wichtiges Thema im Alltag ist – oder ob die neoklassizistische Wallfahrtskirche Bom Jesus do Monte mit ihrem 17 Stockwerke umfassenden Treppenaufgang nur noch eine schöne Erinnerung an alte Zeiten darstellt.

Eingeladen zu der Informationsreise sind Journalist*innen und Fachkräfte der Jugendhilfe, die ihre Erkenntnisse beruflich verwerten können. Teilnehmende zahlen eine Teilnahmegebühr von 249 € (PNJ-Mitglieder) bzw. 289 € (Nicht-Mitglieder). Im Preis enthalten sind Flug nach Porto, Unterkunft jeweils in Jugendherbergen, Verpflegung und natürlich die Teilnahme am Programm inklusive Eintrittsgelder. Ferner erhebt das PNJ eine Kaution in Höhe von 150 €, mit deren Zahlung sich die Teilnehmenden zur aktiven Mitarbeit an der Folgedokumentation bereiterklären. Nach der Zusendung von Berichten für die Dokumentation und mindestens einem Nachweis über eine Veröffentlichung zum Schwerpunktthema des Programms überweist das PNJ die Kaution umgehend zurück.

Anmeldung bitte nur mit allen erforderlichen und vollständig ausgefüllten Unterlagen bis Dienstag, 17.10.2023 mit den folgenden Unterlagen:

  • Anmeldungsformular (Seiten 3 und 4)
  • 2 Kopien von Artikeln oder Berichten, die journalistische Arbeit belegen.

Das PNJ schickt allen angemeldeten Interessentinnen und Interessenten einige Tage nach dem Anmeldeschluss eine schriftliche Reisebestätigung bzw. -absage per E-Mail.

Veranstalter

Das Programm wird vor Ort organisiert von unserer Partnerorganisation Movijovem, die u.a. die meisten Jugendherbergen des Landes betreibt. Das Programm wird gefördert mit Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes im Bundesjugendministerium.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – BMFSFJ

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

Wichtige Termine

  • 21.03.2024 - 24.03.2024
    PNJ-Stand auf der Leipziger Buchmesse 2024

    Am 21. bis 24. März sind wir gemeinsam mit dem Hirnkost Verlag auf der Leipziger Buchmesse. Ihr findet uns in Halle 5, Stand F222

  • 07.06.2024 - 09.06.2024
    Social-Media-Werkstatt 2024

    Unsere diesjährige Social-Media-Werkstatt in Berlin steht unter dem Titel „So geht Social Video – mehr Sichtbarkeit und stärkerer Content für eure Social-Media-Kanäle“.