Einladung zum Medienworkshop im Rahmen der Jugendkonferenz „Die UN und Wir“

Mrz 9, 2023 | Aktuelles, Workshops

Nachwuchsjournalist*innen begleiten das event mit eigenen Beiträgen am 15. bis 17. Juni 2023 in Berlin

Am 15. – 16. Juni 2023 kommen in Berlin 300 junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren aus ganz Deutschland im Auswärtigen Amt zu der Jugendkonferenz „Die UN und wir. Jugend gestaltet globale Zukunft“ zusammen. Gemeinsam gehen die Teilnehmenden und viele Expert*innen diesen Fragen nach: Wie können wir die Welt für junge und künftige Generationen als lebenswerten Ort gestalten? Wohin sollte die deutsche UN-Politik steuern? Was sind die gerade auch für junge Menschen zentralen Themen?

Wir sind mit einem Medienworkshop für interessierte und engagierte Nachwuchsjournalist*innen mitten drin und berichten. Dafür suchen wir Euch als Teilnehmerinnen!

Zur Jugendkonferenz

2023 jährt sich der deutsche Beitritt zu den Vereinten Nationen zum 50. Mal. Am 18. September 1973 wurden die beiden deutschen Teilstaaten – die Bun-desrepublik Deutschland und die Deutsche Demokratische Republik – Mitglieder der Vereinten Nationen. Für beide war dies – nach dem Zweiten Weltkrieg – eine Rückkehr in die Völkergemeinschaft. Nach der Wiedervereinigung 1990 ist Deutschland zu einem der engagiertesten Unterstützer der Vereinten Nationen geworden.

Die Herausforderungen, vor denen die Staatengemeinschaft heute steht, sind vielfältiger und schwerwiegender denn je. Kriege und Konflikte fordern Menschenleben, erschüttern Grundprinzipien der Weltordnung und lähmen die internationale Zusammenarbeit. Klimakrise und Umweltkatastrophen bedrohen die Lebensgrundlagen künftiger Generationen. Das globale Wohlstandsge-fälle und ein ungleicher Zugang zu Ressourcen hemmen die menschliche Entwicklung und schüren Spannungen. Technologische Entwicklungen wie der digitale Wandel bieten neue Chancen ebenso wie Risiken, auf die globale Antworten gefunden werden müssen.

Konferenzort: Das Auswärtige Amt in Berlin
Foto: Madelina Pipping/DGVN

Junge Menschen und künftige Generationen sind im besonderen Maße von diesen Herausforderungen betroffen. Die Hälfte der Menschheit ist jünger als 24 Jahre. Diese jungen Menschen werden einen Großteil ihres Lebens in einer Welt verbringen, für die wir heute die Weichen stellen. Sie haben somit Anspruch auf Teilhabe. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass sich Jugend engagiert und zurecht eine Beteiligung an politischen Prozessen fordert.

Unser Medienworkshop mit Euch

Die Jugendkonferenz mit Podiumsdiskussionen und Workshops bietet eine ideale Plattform für journalistisches Arbeiten. Was dort besprochen und beschlossen wird, wollen wir beobachten, hinterfragen und analysieren. Wir schreiben Berichte, führen Interviews und erstellen Portraits interessanter Teilnehmerinnen – und das in allen erdenklichen Medienformaten. Ganz besonderen Wert legen wir auch auf eine Social-Media-Begleitung der Konferenz beispielsweise durch kurze Videos, die dann auf Instagram hochgeladen werden. Acht Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten und zwei Referentinnen, die selbst jahrelang professionell arbeiten, bilden das Workshop-Team.

Wir erwarten von jedem/jeder Teilnehmer*in zwei Beiträge: einen über einen der angebotenen Jugendkonferenz-Workshops und einen Bericht zu einem frei wählbaren Thema. Die Festlegung der Berichte, Social-Media-Reportagen, Audiobeiträge und Videoclips legen wir täglich im Rahmen einer Redaktionskonferenz fest. Alle Beiträge werden auf einer eigenen Plattform veröffentlicht – Ihr erhaltet für jeden Eurer beiden Berichte ein Honorar von 80 Euro.

Eure Beiträge sollen klassischen journalistischen Ansprüchen genügen. Deshalb gibt es tägliche Redaktionssitzungen, deshalb wird der Referent Eure Beiträge – gemeinsam mit Euch – redigieren. Redaktionsarbeit, wie sie im Buche steht.

Der Workshop dauert einen Tag länger als die Jugendkonferenz, damit Ihr in Ruhe Eure Beiträge fertigstellen könnt.

Veranstalter

Organisiert wird der Medienworkshop gemeinsam von der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) und vom Pressenetzwerk für Jugendthemen e.V. (PNJ).

Zielgruppe und Voraussetzungen

Eingeladen zu dem Workshop sind Nachwuchsjournalist*innen im Alter von 18 bis 25 Jahre, die bereits erste redaktionelle Erfahrungen gesammelt haben und Veröffentlichungen vorweisen können.

Unsere Leistungen

Ihr werdet als ganz reguläre Teilnehmende der Jugendkonferenz registriert, erhaltet dann aber intern einen Journalist*innen-Status. Eure Anreise, Unterkunft und Verpflegung finanziert die DGVN. Für jeden veröffentlichten Beitrag erhaltet Ihr ein Honorar von 80 Euro.

Anmeldung bitte nur mit allen erforderlichen und vollständig ausgefüllten Unterlagen bis Sonntag, 2. April 2023 per E-Mail an:

Erforderliche Unterlagen

  • Anmeldeformular (2 Seiten!)
  • 2 digitale Kopien von Artikeln oder Berichten, die die bisherige journalistische Arbeit nachweisen bzw. Links zu Veröffentlichungen.

Das PNJ schickt allen angemeldeten Interessentinnen und Interessenten einige Tage nach dem Anmeldeschluss eine Bestätigung bzw. Absage per E-Mail.

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen!

Beitragsfoto: Ismael Paramo, unsplash

Wichtige Termine

  • 25.07.2024 - 27.07.2024
    Jugendmedienworkshop zum UN-Zukunftsgipfel

    Im Vorfeld des UN-Zukunftsgipfels im September, werden wir gemeinsam mit der DGVN in Bonn mit „Vlog the Future“ einen Jugendmedienworkshop durchführen.

  • 26.09.2024 - 30.09.2024
    Konferenz-Teilnahme in Nordmazedonien

    In Krusevo/Nordmazedonien nehmen wir mit 5 Kolleg*innen an einer Jugendkonferenz teil, die Jugendmedien als Kernthema bearbeiten wird.

  • 07.10.2024 - 12.10.2024
    Jugendmedien und Medienkompetenz im Fokus

    Mit unseren nordmazedonischen Kolleg*innen von der Youth Alliance Krusevo werden wir uns in Bonn und Köln mit dem Themenschwerpunk „Jugendmedien und Medienkompetenz“ beschäftigen.

  • 04.11.2024 - 10.11.2024
    Besuch von israelischen Fachkräften in Berlin

    Fünf Kolleg*innen aus Israel informieren sich in Berlin rund um das Thema „Networking and building bridges in society through education“

  • 09.12.2024 - 15.12.2024
    Informationsreise nach Israel

    Informationsreise nach Tel Aviv, Jerusalem und Haifa für Fachkräfte der Jugendhilfe und Journalist*innen. Thema: „Networking and building bridges in society through education“.